Deutschlands Risiko

If you don’t read the newspaper, you’re uninformed. If you do, you’re misinformed.

— Mark Twain

Deutschlands Risiko

Bayernkurier.de, Heinrich Maetzke, 16.11.2017
Großbritannien ist nach Deutschland Europas zweitgrößte Wirtschaft und nach Frankreich der drittgrößte Markt. Zur Erinnerung: Jedes fünfte Auto, das in Deutschland hergestellt wird, wird in Großbritannien zugelassen. Deutschland hat beim Brexit – dem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU – viel zu verlieren. Nicht nur Deutschland: Sogar Wirtschaftssorgenkind Frankreich erzielt gegenüber den Briten einen kleinen Handelsbilanzüberschuss.
Aber nach Verlieren sieht es aus für Deutschland, Frankreich und alle anderen britischen Handelspartner in EU-Europa. Denn die Brexit-Verhandlungen laufen schlecht. Eigentlich sind sie bis zum Termin am 29. März 2019 gar nicht mehr zu schaffen. Dann droht der ganz harte Brexit – das Ende der britischen EU-Mitgliedschaft ohne Brexit-Abkommen, ohne Freihandelsvertrag. Für Deutschlands Exportwirtschaft wäre das ein Schock.
https://www.bayernkurier.de/ausland/30031-deutschlands-risiko/

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links