Adpunktum Daily Headlines

Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – zu Null.

— Voltaire

Adpunktum Daily Headlines

Frankreich und Großbritannien wollen gegen Schlepperbanden vorgehen

Nach dem im Ärmelkanal mindestens 31 Bootsflüchtlinge bei der Überfahrt nach England umgekommen sind, sagte Frankreichs Präsident, Emmanuel Macron, Frankreich werde nicht zulassen, dass der Ärmelkanal zu einem „Friedhof“ werde. Großbritannien und Frankreich haben unterdessen beschlossen, gegen die Migration über den Ärmelkanal und gegen Schlepperbanden vorzugehen.

 

UN fordert sofortigen Waffenstillstand in Äthiopien

UN-Chef, Antonio Guterres, forderte einen „bedingungslosen und sofortigen“ Waffenstillstand in Äthiopien, wo Regierungstruppen gegen Rebellen aus der nördlichen Region Tigray kämpfen. 

 

Urteil in Georgia: Drei weiße Männer, die einen Afroamerikaner erschossen haben, wurden schuldig gesprochen

Drei weiße Männer sind in US-Bundesstaat Georgia für den Mord an einem schwarzen Jogger für schuldig befunden worden. Sie hatten den Afroamerikaner mit einem Pickup verfolgt und erschossen.

 

Australien will für Sicherheit auf den Salomonen sorgen

Randalierer haben heute in der Hauptstadt der Salomonen Honiara (Südpazifik) Gebäude in Brand gesetzt. Die Proteste stehen im Zusammenhang mit der Entscheidung der Regierung, die diplomatischen Beziehungen zu Taiwan abzubrechen und formelle Beziehungen zu China aufzunehmen. Unterdessen teilte die australische Regierung mit, dass sie eine polizeiliche und militärische Friedenstruppe auf die Salomonen entsendet, um dort für „Stabilität und Sicherheit“ zu sorgen, nachdem die dortigen Behörden um Unterstützung gebeten hätten.

 

Kolumbien feiert fünf Jahre Friedensabkommen

Kolumbien feierte den fünften Jahrestag der Unterzeichnung eines Friedensabkommens zwischen der Regierung und der Guerilla-Gruppe FARC. Das Abkommen beendete einen fast sechs Jahrzehnte andauernden Konflikt, der Zehntausende von Menschenleben forderte.

 

Über 100.000 Menschen in Deutschland angeblich an oder mit Coronavirus gestorben

Mehr als 100.000 Menschen seien in Deutschland seit Beginn der Pandemie an oder mit Covid-19 gestorben, teilte das Bundesgesundheitsministerium mit.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on reddit
Share on vk
Share on odnoklassniki
Share on tumblr
Share on skype
Share on telegram
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links