Bildungsinflation und das Heer von enttäuschten ‚Akademikern‘, die das ‚System‘ zerstören möchten

Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.

— Loriot

Bildungsinflation und das Heer von enttäuschten ‚Akademikern‘, die das ‚System‘ zerstören möchten

„Ideen bilden sich nur in ihrer natürlichen und normalen Umgebung; die Förderung des Wachstums erfolgt durch die zahllosen Eindrücke, die ein junger Mensch täglich in der Werkstatt, im Bergwerk, im Gericht, im Arbeitszimmer, auf dem Bauhof, im Krankenhaus empfängt; beim Anblick von Werkzeugen, Materialien und Arbeitsgängen; in der Gegenwart von Kunden, Arbeitern und Arbeitskräften, von gut oder schlecht gemachter, teurer oder lukrativer Arbeit. Auf diese Weise entstehen jene unbedeutenden Detailwahrnehmungen der Augen, des Ohrs, der Hände und sogar des Geruchssinns, die, unwillkürlich aufgenommen und im Stillen verarbeitet, im Lernenden Gestalt annehmen und ihm früher oder später diese oder jene neue Kombination, Vereinfachung, Einsparung, Verbesserung oder Erfindung vorschlagen. Der junge Franzose wird gerade in dem Alter, in dem sie am fruchtbarsten sind, all dieser wertvollen Kontakte, all dieser unverzichtbaren Elemente der Assimilation beraubt. Sieben oder acht Jahre lang ist er in einer Schule eingeschlossen und von jener unmittelbaren persönlichen Erfahrung abgeschnitten, die ihm eine scharfe und genaue Vorstellung von den Menschen und den Dingen und von den verschiedenen Arten, mit ihnen umzugehen, vermitteln würde…..

Mindestens neun von zehn haben ihre Zeit und Mühe während einiger Jahre ihres Lebens vergeudet – aufschlussreiche, wichtige, ja entscheidende Jahre. Zu ihnen gehören zunächst die Hälfte oder zwei Drittel derer, die sich zur Prüfung stellen – ich meine die Abgelehnten; und dann gibt es unter den Erfolgreichen, die einen Abschluss, ein Zeugnis, ein Diplom erhalten, noch eine Hälfte oder zwei Drittel – ich meine die Überarbeiteten. Man hat ihnen zu viel abverlangt, indem man von ihnen verlangte, dass sie an einem bestimmten Tag, auf einem Lehrstuhl oder vor einem Gremium, zwei Stunden hintereinander und in Bezug auf eine Gruppe von Wissenschaften lebende Repertorien des gesamten menschlichen Wissens sein sollten. In der Tat waren sie das, oder fast, für zwei Stunden an diesem Tag, aber einen Monat später sind sie es nicht mehr. Sie konnten die Prüfung nicht noch einmal durchlaufen. Die zu zahlreichen und zu beschwerlichen Errungenschaften entgleiten ihnen unaufhörlich und werden nicht ersetzt. Ihre geistige Kraft hat nachgelassen, ihre fruchtbare Wachstumskraft ist versiegt, der voll entwickelte Mensch erscheint, und er ist oft ein verbrauchter Mensch. Er ist sesshaft, verheiratet, hat sich damit abgefunden, sich in einem Kreis zu drehen, und zwar auf unbestimmte Zeit in demselben Kreis, und verkriecht sich in seine begrenzte Funktion, die er angemessen erfüllt, aber nicht mehr. Das ist der durchschnittliche Ertrag: Die Einnahmen gleichen die Ausgaben sicher nicht aus. In England oder Amerika, wo, wie in Frankreich vor 1789, das gegenteilige Verfahren angewandt wird, ist das erzielte Ergebnis gleich oder besser…..

Im Krankenhaus, im Bergwerk, in der Fabrik, im Büro des Architekten oder des Rechtsanwalts durchläuft der Student, der sehr jung anfängt, seine Lehrzeit, Stufe für Stufe, ähnlich wie bei uns ein Jurist in seinem Büro oder ein Künstler in seinem Atelier. Bevor er mit der praktischen Arbeit beginnt, hatte er Gelegenheit, einen allgemeinen und zusammenfassenden Lehrgang zu absolvieren, um einen Rahmen zu haben, in dem er die Beobachtungen speichern kann, die er in Kürze machen wird. Außerdem kann er in der Regel verschiedene technische Kurse besuchen, die er in seiner Freizeit absolvieren kann, um die täglich gesammelten Erfahrungen Schritt für Schritt zu koordinieren. In einem solchen System wachsen und entwickeln sich die praktischen Fähigkeiten von selbst in genauem Verhältnis zu den Fähigkeiten des Schülers und in der Richtung, die für seine künftige Aufgabe und die spezielle Arbeit, für die er sich von nun an fit machen will, erforderlich ist. Auf diese Weise ist ein junger Mann in England oder in den Vereinigten Staaten schnell in der Lage, seine Fähigkeiten bis zum Äußersten zu entwickeln. Im Alter von fünfundzwanzig Jahren, und viel früher, wenn das Material und die Teile vorhanden sind, ist er nicht nur ein nützlicher Ausführender, sondern auch zu spontanem Unternehmungsgeist fähig; er ist nicht nur Teil einer Maschine, sondern auch ein Motor. In Frankreich, wo das gegenteilige System vorherrscht – in Frankreich, das sich mit jeder nachfolgenden Generation mehr und mehr an China anpasst – ist die Summe der verschwendeten Kräfte enorm……“

  1. Taine.

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links