Die katastrophalen Auswirkungen von Zentralbanken

Derjenige, der zum ersten mal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.

— Sigmund Freud

Die katastrophalen Auswirkungen von Zentralbanken

„Einer der großen Bösewichte der amerikanischen Geschichte – der nach Meinung unserer hirntoten Historiker in die Kategorie ‚fast groß‘ fällt – ist Woodrow Wilson. So viel Schlechtes, darunter auch vieles von dem, was uns heute plagt, ist auf den selbstgerechten ehemaligen Präsidenten der Princeton University zurückzuführen. Das Federal Reserve System, dessen Boom-Bust-Zyklen und Preisinflation mehr als einhundert Jahre US-Geschichte geprägt haben, wurde von Wilson ins Leben gerufen. Einem Teil der Freiheitsbewegung wurde vorgegaukelt, Wilson habe die Gründung der Fed schließlich bereut. Sie verweisen auf ein gefälschtes Zitat, das so beginnt: „Ich bin ein höchst unglücklicher Mann. Ich habe unwissentlich mein Land ruiniert.“ Wilson hat dies nie gesagt. Er war in der Tat stolz auf die Gründung der Fed. Der Rest des Zitats, mit dem behauptet wird, Wilson bedauere die Gründung der Fed, ist aus Reden zu anderen Themen zusammengeflickt, die er während seiner Kandidatur für das Präsidentenamt hielt, bevor die Fed überhaupt gegründet wurde. Andere meinen, John F. Kennedy sei ermordet worden, weil er versucht habe, die Fed abzuschaffen. Merkwürdigerweise haben die meisten dieser Leute G. Edward Griffins Buch Die Kreatur von Jekyll Island gelesen und loben es in den höchsten Tönen. Aber wenn sie genau lesen würden, würden sie sehen, dass Griffin die Idee widerlegt, dass Kennedy irgendeinen ernsthaften Schritt gegen die Fed unternommen hat. Ich bin mir nicht sicher, warum die Leute an diesen Mythen festhalten, obwohl ich eine Theorie habe: Es ist viel beruhigender, in einer Welt zu leben, in der es einige anständige Präsidenten gab, die ihr Bestes taten, um die Interessen des Volkes zu fördern. Es ist schön zu glauben, dass Wilson bei der Gründung der Fed überlistet wurde und dass JFK heldenhaft sein Leben gab, um sie zu stoppen. Es ist viel schwieriger, in einer Welt zu leben, in der sie alle mit drinstecken und wir auf uns allein gestellt sind.  Die Fed ist die wichtigste Aufsichtsbehörde für das amerikanische Bankensystem. In den Jahren vor dem Fiasko von 2008 versicherte uns der Vorsitzende Ben Bernanke, dass das System solide sei, dass es keine grundlegenden Probleme mit dem Immobilienmarkt gäbe und so weiter, mit geradezu lächerlichen Realitätsverweigerungen. Dann kam der Absturz, und die angeblichen Experten taten alle so, als ob niemand ihn hätte kommen sehen können. Ron Paul und seine Ökonomen-Kollegen sahen es kommen, einige von ihnen beschrieben genau, was passieren würde, aber da Dr. Paul nicht in Mode war, hörte man nicht auf ihn. Jerome Powell, der derzeitige Vorsitzende der Fed, wird für immer in Erinnerung bleiben, weil er behauptete, dass die Preisinflation, die die Amerikaner derzeit hart trifft, „vorübergehend“ sein würde. Diese Leute sind die Falschesten der Falschen, jedes Mal. Es ist nicht wahr, dass die Fed uns weniger und flachere Rezessionen beschert hat als zuvor oder dass wir mit der Fed mehr Stabilität haben. Was auch immer die Propaganda zu Gunsten der Fed aussagt, Sie können sicher sein, dass sie erfunden ist.“

Tom Woods (10.3.2022)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links