Steht das Ende der Eurozone bevor?

If men were angels, no government would be necessary. If angels were to govern men, neither external nor internal controls on government would be necessary.

— James Madison

Steht das Ende der Eurozone bevor?

„Die Eurozone ist kaputt….. Wenn es jemals ein politisches Konstrukt gab, dessen unausgesprochenes Ziel die Versklavung seiner Bevölkerung ist, dann ist es die Europäische Union…. Sie ist ein korrupter Superstaat, der aus der amerikanischen Nachkriegspolitik hervorgegangen ist – das Kind des American Committee of United Europe. Das Komitee, das 1948 von der CIA finanziert und personell ausgestattet wurde, sollte sicherstellen, dass die europäischen Länder einer von den USA kontrollierten NATO beitreten, um Stalins Expansion nach Westen über die Nachkriegsgrenzen hinaus zu stoppen. Dies war die offizielle Geschichte, aber es ist bemerkenswert, wie sie eine Vorlage für die spätere amerikanische Kontrolle über andere ausländische Staaten bildete. Es ist die Aktion der Juwelwespe, die eine Schabe in einen Zombie verwandelt, so dass sich ihre Lava anschließend von ihr ernähren kann. Diese europäische Kakerlake befindet sich nun im Endstadium ihrer zombifizierten Existenz…. Nach einer solchen Krise sind alle Wetten ungültig. Alles, was wir wissen, ist, dass die Fäulnis des Währungssystems der Eurozone mit ziemlicher Sicherheit zu seiner Zerstörung und höchstwahrscheinlich zum Ende des Euro selbst führen wird. Die Unmittelbarkeit des Problems erlaubt es uns, das Gerede über Rücksetzungen und digitale Zentralbankwährungen zu verwerfen, die von den Geldplünderern bei der EZB vorangetrieben werden, die spüren könnten, dass es eine Krise zu vermeiden gilt. Das Gerede über monetäre Stimulierung mit noch tieferen Negativzinsen gehört dazu, in der Hoffnung, dass eine neue digitale Zentralbankwährung ein kaputtes Bankensystem umgehen wird.

Aber jetzt, wo die Geschäftsbanken pleite sind, werden wir eine monetäre Implosion erleben, die nur zur Zerstörung des Euro führen kann. Aus der Asche wird ein Phönix auferstehen – irgendwann… Der Aufschwung aus der Asche staatlicher Inkompetenz kann schnell erfolgen – eine Sache von ein oder zwei Jahren, solange die Nachfolgeregierungen schnell lernen, dass freie Märkte, gesundes Geld und minimale Einmischung der Regierung für die Wiederherstellung des wirtschaftlichen Fortschritts erforderlich sind. Darüber hinaus müssen alle sozialistischen Politiken verworfen und das Gewinnstreben und die individuelle Schaffung von Wohlstand gefördert werden. Dies erfordert die völlige Zerstörung der staatlichen Bürokratie – das wird geschehen, wenn der Euro zusammenbricht. Und sie dürfen nicht durch neue Bürokratien ersetzt werden, die über das für die Verwaltung von Recht und Ordnung erforderliche Mindestmaß hinausgehen. Die Politiker müssen lernen, dass bürokratische Macht ein falsches und unehrliches Ziel ist und dass eine Nation nur durch die Anstrengungen ihrer Menschen groß werden kann, die nach Profit streben, indem sie das anbieten, was die Verbraucher wollen.“

Alasdair Mackleod

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links