Kriegstreiberei – Chinesisches Außenministerium über Amerika

Socialism is not just ruin camouflaged as equality. It is despair wrapped up in the rhetoric of hope.

— Hugo Gurdon

Kriegstreiberei – Chinesisches Außenministerium über Amerika

„Die Vereinigten Staaten verletzen die Souveränität anderer Länder am meisten und mischen sich in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein;

Amerika ist der größte Produzent von Krieg;

Die USA haben in ihrer 240-jährigen Geschichte nur 16 Jahre lang keinen Krieg geführt;

Die Vereinigten Staaten haben seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs etwa 80 % der bewaffneten Konflikte in der Welt ausgelöst;

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs haben die USA versucht, mehr als 50 ausländische Regierungen zu stürzen;

Sie haben sich gewaltsam in Wahlen in mindestens 30 Ländern eingemischt und versucht, mehr als 50 ausländische Führer zu ermorden;

Die von den USA geführten NATO-Kriege gegen Afghanistan, Irak und Syrien haben über 900.000 Tote und 37 Millionen Flüchtlinge gefordert.

Solange Amerikas Hegemonialpolitik und kriegerische Tendenzen anhalten, wird es keinen Frieden in der Welt geben.“

Wang Wenbin (Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Februar 2023)

 

„Die Torheit ist ein Kind der Macht“.

Barbara W. Tuchman (The March of Folly: From Troy to Vietnam)

 

„Ein Phänomen, das sich durch die gesamte Geschichte zieht, unabhängig von Ort und Zeit, ist die Verfolgung einer Politik durch Regierungen, die ihren eigenen Interessen zuwiderläuft. Es scheint, dass die Menschheit beim Regieren schlechtere Leistungen erbringt als bei fast jeder anderen menschlichen Tätigkeit. In diesem Bereich ist die Weisheit, die als die Ausübung eines Urteilsvermögens auf der Grundlage von Erfahrung, gesundem Menschenverstand und verfügbaren Informationen definiert werden kann, weniger wirksam und wird mehr frustriert, als sie sein sollte. Warum handeln Inhaber hoher Ämter so oft entgegen den Empfehlungen der Vernunft und des aufgeklärten Eigeninteresses? Warum scheinen intelligente mentale Prozesse so oft nicht zu funktionieren?“

Barbara W. Tuchman (The March of Folly: From Troy to Vietnam)

 

„Die Torheiten, die zum Verlust der amerikanischen Tugend nach Vietnam geführt haben, beginnen mit einer ständigen Überreaktion, mit der Erfindung der gefährdeten nationalen Sicherheit, der Erfindung des vitalen Interesses, der Erfindung einer Verpflichtung, die sich schnell verselbständigt hat.

Barbara W. Tuchman (The March of Folly: From Troy to Vietnam)

 

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links