An Monopolen ist nicht der Kapitalismus schuld, sondern der Interventionismus der Regierungen

Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.

— Erik Satie

An Monopolen ist nicht der Kapitalismus schuld, sondern der Interventionismus der Regierungen

„Die meisten Kartelle und Trusts wären nie entstanden, wenn die Regierungen nicht durch protektionistische Maßnahmen die notwendigen Voraussetzungen geschaffen hätten. Produktions- und Handelsmonopole verdanken ihre Entstehung nicht einer der kapitalistischen Wirtschaft immanenten Tendenz, sondern einer gegen Freihandel und Laisser-faire gerichteten staatlichen Interventionspolitik.“

Ludwig von Mises (Sozialismus)

 

„Das große Monopolproblem, mit dem die Menschheit heute konfrontiert ist, ist nicht eine Folge des Funktionierens der Marktwirtschaft. Es ist ein Produkt zielgerichteten Handelns seitens der Regierungen. Es ist nicht eines der dem Kapitalismus innewohnenden Übel, wie die Demagogen trompeten. Sie ist im Gegenteil das Ergebnis einer kapitalismusfeindlichen Politik, die darauf abzielt, das Funktionieren des Kapitalismus zu sabotieren und zu zerstören.“

Ludwig von Mises (Menschliches Handeln)

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links