USA und Russland

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

— Abraham Lincoln

USA und Russland

„Washingtons Feindseligkeit gegenüber Russland hat eine lange Geschichte, die bis ins Jahr 1918 zurückreicht, als Woodrow Wilson im Rahmen der alliierten Bemühungen, die Errungenschaften der bolschewistischen Revolution zurückzudrängen, über 7.000 Soldaten nach Sibirien entsandte. Die Aktivitäten der American Expeditionary Force, die 18 Monate lang im Land blieb, sind in den USA längst aus den Geschichtsbüchern verschwunden, aber die Russen verweisen immer noch auf diesen Vorfall als ein weiteres Beispiel für Amerikas unerbittliche Einmischung in die Angelegenheiten seiner Nachbarn. Tatsache ist, dass sich die Eliten in Washington schon immer in die Angelegenheiten Russlands eingemischt haben, obwohl Moskau dies entschieden abgelehnt hat. Tatsächlich sind viele westliche Eliten nicht nur der Meinung, dass Russland in kleinere geografische Einheiten aufgeteilt werden sollte, sondern dass das russische Volk ein solches Ergebnis begrüßen sollte. Die westlichen Führer in der Anglosphäre sind so sehr von Hybris und ihrem eigenen engstirnigen Anspruchsdenken zerfressen, dass sie ernsthaft glauben, die einfachen Russen würden es gerne sehen, wenn ihr Land in mundgerechte Staatlein aufgespalten würde, die der unersättlichen Ausbeutung durch die westlichen Ölgiganten, Bergbaukonzerne und natürlich das Pentagon offen stehen…… Washington plant, seine Vormachtstellung in der wohlhabendsten und bevölkerungsreichsten Region der Welt, Eurasien, zu etablieren. Um dies zu erreichen, muss Russland dezimiert und aufgeteilt werden, seine Führer müssen gestürzt und ausgetauscht werden, und seine enormen Ressourcen müssen in den eisernen Griff globaler transnationaler Konzerne übergehen, die sie nutzen werden, um den Fluss des Reichtums von Ost nach West aufrechtzuerhalten. Mit anderen Worten: Moskau muss seine bescheidene Rolle in der neuen Ordnung als Amerikas De-facto-Gas- und Bergbauunternehmen akzeptieren.

Washington ist nie wirklich von seinem Ziel abgewichen, den russischen Staat auszulöschen, wie die kürzlich veröffentlichte Nationale Sicherheitsstrategie (NSS) und ein Kongressbericht mit dem Titel „Renewed Great Power Competition: Implications for Defense-Issues for Congress’…… Das außenpolitische Establishment der USA behauptet nach wie vor entschlossen das Recht Washingtons, Zentralasien zu dominieren und jeden Konkurrenten in der Region als nationale Sicherheitsbedrohung zu betrachten. Dies wird auch durch die Tatsache unterstrichen, dass sowohl Russland als auch China in der jüngsten Nationalen Sicherheitsstrategie als „strategische Konkurrenten“ bezeichnet werden, was ein Euphemismus des tiefen Staates für Todfeinde ist.

Mike Whitney (28. Oktober 2022)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links